Chirurgie

In unserer Praxis steht uns ein großer, separater OP-Raum zur Verfügung. So können wir in Notfällen auch während der Sprechzeiten operieren. Ansonsten erfolgen alle geplanten Operationen donnerstags, wenn bis 16Uhr kein Sprechstundenbetrieb ist. Die Narkosen werden bei uns als Injektions-und/oder Inhalationsnarkosen (Isofluran) durchgeführt. Die Überwachung des Patienten erfolgt durch Monitoraufzeichnung (Pulsoximeter und Kapnograph), sodaß bei Bedarf der Patient gezielt beatmet werden kann. Für eine ausführliche Besprechung der Narkose und der Operation sowie die Beantwortung Ihrer Fragen nehmen wir uns gerne Zeit für Sie.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen während der Ausbildungszeit, Klinikaufenthalten und Fortbildungen im In-und Ausland können wir Ihnen viele verschiedene Operationen in unserer Praxis anbieten. Neben der Versorgung von Wunden durch Beißereien, Autounfällen oder Wildkonfrontationen, Schnitt-und Stichwunden werden in unserem OP häufig folgende Operationen durchgeführt:

Weichteilchirurgie:

Magen-Darmtrakt: Speicheldrüsenentfernung, Magendrehung, Milzdrehung, Darmdrehung Fremdkörper, Darmentfernung, Perinealhernien und Tumorentfernung

Atmungstrakt: Nasenerweiterung, Gaumensegelkürzung, Mandelentfernung und Tumorentfernung

Harn-und Genitaltrakt: Kastrationen/ Sterilisation, Kaiserschnitt,Entfernung von Hoden aus dem Bauchraum, Nierenentfernung, Blasensteine, Harnröhrenfistel, Penisamputation und Tumorentfernung

Ohr: Gehörgangserweiertung, Entfernung von Fremdkörpern und Tumorentfernung

Augenchirurgie:

Rollidkorrektur, Nickhautdrüsen- und Nickhautknorpelkorekturen, Hornhautnaht, Hornhautverletzung und Tumorentfernung

Knochen- und Gelenkchirurgie:

Knie: Kreuzbandriss und Meniskus-PO, Kniescheibenkorekturen

Hüfte: im Rahmen der HD-Therapie; Denervation der Hüftgelenkes, Femurhalskopfentfernung

Behandlung der OCD: in Schulter, Ellenbogen, Knie und Sprunggelenk

Luxation: Therapie von ausgekugelten Gelenken

Frakturversorgung: mit Platten/ Schrauben, Bohrdrähten/ Drähten und Fixateur extern

Tumorchirurgie:

Bei vielen Tumoren (z.B. im Kieferbereich) muss vor der eigentlichen Op eine Biopsie inklusive histologischer Untersuchung (Institut für Tierpathologie) erfolgen, um sich über die Art der Gewebes und das Metastasierungsrisiko zu informieren. So wird z. B. vor der Mammaleistenentfernung eine röntgenologische Untersuchung der beiden Lungenflügel zur Metastasensuche vor dem eigentlichen chirurgischen Eingriff durchgeführt.